Über den Tellerrand kochen

Über den Tellerrand kochen setzt sich für die Integration von Flüchtlingen ein. Dabei liegt der Schwerpunkt darauf, die Situation von Flüchtlingen einmal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten – frei von Politik und Medien – und den Menschen hinter dem Begriff Asyl vorzustellen. Das Team möchte Begegnung von Flüchtlingen und Beheimateten auf Augenhöhe schaffen und setzt dies über gemeinsames Kochen um.

Seit August 2014 bietet Über den Tellerrand kochen Kochkurse an, die von Flüchtlingen geleitet werden, bei denen Kennenlernen und Austausch in der Küche stattfinden.

Im Dezember 2013 brachte ÜdTk das erste Kochbuch heraus, in dem Flüchtlinge ihr Lieblingsgericht und ihre Geschichte vorstellen. Im darauffolgenden Winter folgte ein zweiter Band – ein halbes Jahr zuvor rief das Team zu einer deutschlandweiten Mach mit!-Aktion auf, bei der Menschen im ganzen Land, sowohl Beheimatete wie auch Flüchtlinge, miteinander kochten und anschließend ihre Rezepte einsendeten. Diese wurden in einem weiteren Buch gesammelt, welches noch aktuell mit einer Auflage von 4000 Exemplaren im Handel erworben werden kann. Die Einnahmen daraus fließen in weitere Projekte von Über den Tellerrand kochen, die Menschen zusammenbringen. Derzeit finden bereits regelmäßige Community-Treffen in Berlin statt.

Fakten
Seit wann

10/2013

Projekt Partner

Social Impact Start
Think Big
profund
yooweedoo

Region Berlin
Branche Sonstiges

Über den Tellerrand kochen

AnsprechpartnerIn: Carolin Strehmel

Muskauer Str. 24

10997 Berlin

Telefon: 0163 4207102

www.ueberdentellerrandkochen.de

/ 6 MitarbeiterInnen