Kiez Song Contest der Gewobag: Sing für Deinen Kiez!

Das Leben in Berliner Quartieren zeichnet sich häufig durch Anonymität und fehlenden nachbarschaftlichen Zusammenhalt aus. Hier setzt der Kiez Song Contest an und sorgt über positive gemeinsame Erlebnisse für ein verbessertes Lebensgefühl im Kiez. In Kooperation mit lokalen Akteuren und der Berliner Musikszene werden musikalische Talente aller Altersgruppen eines Gewobag-Quartiers gefördert, ein Netzwerk aus Musikbegeisterten und Gleichgesinnten geschaffen und Menschen zum Mitmachen motiviert. Das Motto: „Sing für Deinen Kiez!“ Die Talente der Bewohner/innen rücken in den Vordergrund, das Quartiersfest zum Abschluss lässt den ganzen Kiez teilhaben. Zugleich macht das beliebte Format der Casting-Show über die Bezirksgrenzen hinweg neugierig – und dies wirkt wiederum als positives Signal in die Quartiere zurück.

 

Teilnehmen können alle Gewobag-Mieter/innen von „9 bis 99 Jahren“. Gesucht werden Gesangstalente aller Stilrichtungen und Formationen (Band, Einzelinterpret, Chor). Die zum Casting geladenen Bewerber/innen treten vor einer Jury aus einem Mietervertreter, einem Gewobag-Vertreter und einem prominenten Musiker (bisher: Popstar BEN) auf. Drei Teilnehmer werden zum Finale geladen. Neben dem Auftritt vor großem Publikum warten auf sie Geldpreise im Gesamtwert von 4.000 EUR. Die Finalisten des Kiez Song Contests werden auch danach weiterhin gefördert und treten im Rahmen von Gewobag-Events auf.

 

Den Kiez Song Contest begleiten eine Website (www.gewobag.de/kiezsongcontest), Werbe- und PR-Maßnahmen und eigens produzierte Doku-Videos. Die Evaluation führt zur Weiterentwicklung im Folgejahr. Finanziert wird das Projekt über die Gewobag, umzusetzen ist es nur aufgrund des oft ehrenamtlichen Engagements der Mitarbeiter, des Quartiersmanagements, des Mieterbeirats und der Bewohner. Von der Bewerbungsphase bis zum Finale werden möglichst viele Initiativen und Gruppen der Quartiersarbeit in die Vorbereitungen einbezogen: das Quartiersmanagement, der Mieterbeirat, Schulen, Kinder- und Jugendeinrichtungen sowie Initiativen der Quartiere.

 

Das Projekt wurde 2012 erstmals im Quartier Falkenhagener Feld/Spandau durchgeführt und fand 2015 zum vierten Mal statt, diesmal in Prenzlauer Berg. Die von Jahr zu Jahr wachsenden Teilnehmerzahlen und das durchweg positive Feedback belegen den Erfolg des Projekts. Die Stärkung des Wir-Gefühls unter den Kiez-Bewohnern ist deutlich spürbar, sowohl bei den Castings im geschlossenen Rahmen als auch bei den öffentlichen Finalauftritten auf den Stadtteilfesten. Die Finale des Kiez Song Contest haben sich als wahrer Publikumsmagnet entpuppt, sodass das Finale 2015 wegen des großen Andrangs auf einer großen Bühne im Rahmen des Wasserfests der Berliner Wasserbetriebe stattfand.

Ziele des Engagements

Zur Quartiersentwicklung bedarf es maßgeschneiderter Konzepte, die die Gewobag über ihre Strategie „Pro Quartier – Verantwortung übernehmen in Berlin“ entwickelt. Auf Basis einer Standortanalyse wurde der Kiez Song Contest als geeignetes Instrument zur Stadtteilförderung entwickelt.

Der Kiez Song Contest stärkt über die Suche nach Talenten das Wir-Gefühl des gesamten Quartiers, lenkt den Blick auf die Gemeinsamkeiten und stellt die positiven Aspekte sonst eher negativ bewerteter Kiez-Merkmale wie „Diversität“ und „kultureller Vielfalt“ heraus. Der gemeinsame Spaß an der Musik verbindet die Menschen. Talente werden gefördert. Über ein Thema abseits von Mietverträgen wird die Nachbarschaft vernetzt.

Fakten
Seit wann

01. 2014

Art der Unterstützung Finanzielle Unterstützung, Zeit (Mitarbeiter, Unternehmensleitung), Know-how
Projekt Partner

1) Regionale Mieterbeiräte der jeweiligen Quartiere
2) Quartiersmanagement, wenn vor Ort installiert
3) Bewohner
4) Vertreter der professionellen Musikszene (bisher Sänger BEN, Vocal-Coach Danny Igel)
5) Kinder- und Jugendeinrichtungen, Schulen, regionale Initiativen (Aufruf zum Mitmachen, Unterstützung der Probenarbeit)

Region Berlin
Branche Industrie u. Wirtschaft

Gewobag Wohnungsbau-Aktiengesellschaft Berlin

AnsprechpartnerIn: Kerstin Kirsch

Alt-Moabit 101 A

10559 Berlin

Telefon: 030 4708-2401

www.gewobag.de

/ 538 MitarbeiterInnen