Integrationszentrum und Flüchtlingsheim

  • Unterstützung und Einrichtung eines Integrationszentrums zusammen mit dem Hohenlohekreis
  • Die nötigen Räumlichkeiten stellt Würth dem Landkreis mit den Räumlichkeiten der Akademie Würth am Firmensitz in Künzelsau zur Verfügung.
  • Der Schwerpunkt im Integrationszentrum liegt auf der raschen Vermittlung von deutschen Sprachkenntnissen. Des Weiteren werden konkrete Integrationsmaßnahmen erstellt. Dies erfolgt zum einen durch Sprachkurse, die beispielsweise in Kooperation mit verschiedenen Trägern angeboten werden sollen.
  • Die Koordination der einzelnen Maßnahmen des Integrationszentrums wird durch ein gemeinsames Gremium wahrgenommen, das sich aus den verschiedenen Trägern sowie Würth rekrutiert.
  • Ergänzend zum Integrationszentrum wurde ein Gebäude ertüchtigt, das für die kostenlose Unterbringung von 50 Flüchtlingen genutzt wird.

 

Ergebnisse

  • Würth kauft ehemaliges Autohaus und baut dieses für Flüchtlinge um
  • Unterstützung für die Errichtung eines Integrationszentrums
  • Sprachkurse im Integrationszentrum haben bereits schon angefangen

Ziele des Engagements

Ziel ist die Integration von Flüchtlingen.

Fakten
Projekt Partner

Handwerkskammer
IHK
Jobcenter Hohenlohekreis
Bundesagentur für Arbeit
Arbeitsinitiative Hohenlohekreis
Volkshochschule
Kreisdiakonie
der Caritas
DRK und weiteren freien Trägern

Region Baden-Württemberg
Branche Handel und Konsum
Award

Diese Projekt wurde bei
"Mein Gutes Beispiel"
ausgezeichnet!

Adolf Würth GmbH & Co KG

AnsprechpartnerIn: Helmut Jahn

Reinhold Würth Straße 12-17

74653 Künzelsau

Telefon: 07940152449

www.wuerth.de

Handel / 6300 MitarbeiterInnen