Ausbildung mit Zukunft

Ausbildung mit Zukunft bedeutet für RICOH soziales Engagement mit den Unternehmenszielen zu verbinden. Wir bilden bereits seit 22 Jahren aus, seit 2001 gibt es das Konzept der RICOH Academy. Dazu bietet RICOH neben Ausbildungsplätzen zum Informationselektroniker/innen mit Fachrichtung Bürosystemtechnik, Groß- und Außenhandelskaufleute, Fachkräfte für Lagerlogistik und Wirtschaftsinformatiker/innen (Bachelor of Science) seit August 2008 auch den Ausbildungsgang IT-Systemkaufmann/-frau an. An dieser Ausbildung ist die enge Zusammenarbeit mit der Berufsschule Multimedia BBS hervorzuheben. Dort gibt es sogar eine eigene „RICOH“- Schulklasse für die IT-Systemkaufleute.

Das Besondere an unserem Ausbildungskonzept ist:

1. Seit dem 1. August 2008 sind 153 der bundesweit rund 1.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens Auszubildende. Mit dieser Auszubildendenquote von rund 10 Prozent ist Ricoh Deutschland einer der größten Ausbildungsbetriebe der Branche in Norddeutschland.

2. Das Konzept der RICOH Academy, das unternehmenseigene Schulungs- und Ausbildungszentrum, ist ganzheitlich angelegt und reicht weit über den herkömmlichen Ausbildungsrahmenplan hinaus. Es deckt mit wichtigen Kompetenzbereichen wie „Kommunikations- und Konfliktmanagement“ oder „aktiver Dienstleistungsvertrieb“ auch die für den späteren Berufsalltag unabdingbaren Softskills ab. Mit umfangreichen Produktschulungen sowie einschlägigen, herstellerunabhängigen Zertifizierungen, wie CompTIA Security+ und Server+ schließen die Azubis ihre Ausbildung ab. Außerdem wird guten Auszubildenden die Möglichkeit gegeben, sich in weiteren Bereichen zu qualifizieren und zusätzlich zum Beispiel ein Microsoft MCSA oder Cisco CCNA Zertifikat abzulegen. Eine fundierte Wissensvermittlung mit einer Fülle einschlägiger, herstellerunabhängiger Zertifizierungen gewährleisten so eine fundierte und qualifizierte Ausbildung und gut geschulte Mitarbeiter. Insbesondere für ein modernes Dienstleistungs- und Serviceunternehmen wie Ricoh Deutschland ist dieses Engagement im Bereich der Ausbildung somit eine echte strategische Investition in die Zukunft. Seit 2005 unterzieht sich die RICOH Academy jährlich einem Audit durch das Institute of IT Training, in dem alle Bereiche der Academy – wie Prozesse, Strukturen oder Trainings – auf den Prüfstand gestellt werden. Die Zertifizierung unterstreicht die exzellente Qualität der technischen Schulungen und Vertriebstrainings und ist Beleg für die hohe Professionalität der RICOH Academy.

3. Weitere Besonderheiten der Ausbildung:

· Mentorenprogramme
· ADAC Fahrsicherheitstraining
· Begabtenförderungsprogramme
· Spezialisierungsmöglichkeiten
· Unterstützung für schwächere Auszubildende, Nachhilfeprogramme
· Jährlicher Azubitag, bei dem alle Auszubildenden mit Ausbildern und JAV (Jugend- und Ausbildungsvertretung) gemeinsam etwas unternehmen
· Eigener Fahrzeugpool für die Azubis
· Eigene „RICOH“-Schulklassen in der Multimedia BBS
· Angemietete Räumlichkeiten in der Berufsschule für zusätzliche Projekte

4. Zudem bildet Ricoh auch für seine Fachhandelspartner und Kunden aus. Hierbei schließt der Auszubildende mit dem Fachhändler bzw. Kunden den Ausbildungsvertrag ab. Alle weiteren Maßnahmen werden von Ricoh organisiert. RICOH ermöglicht somit insbesondere kleineren Unternehmen die Ausbildung umfangreich und mit neusten Technologien durchzuführen.

Als Beweis für die hohe Qualität und die strategisch signifikante Rolle der Ausbildung für RICOH darf die Tatsache betrachtet werden, dass die Übernahmequote nach der Ausbildung regelmäßig über 90 Prozent liegt.

Ziele des Engagements

Mit diesem großen Engagement als Ausbildungsbetrieb verfolgt RICOH zwei ganz klare Ziele, die sich sowohl in strategische als auch gesellschaftliche Aspekte auffächern.

Zum einen begegnet RICOH mit seinem qualifizierten und nachhaltigen Ausbildungskonzepten effektiv dem stetig wachsenden Nachwuchs- und Fachkräftemangel, der nicht nur allgemein in der deutschen Industrie sondern insbesondere in technischen Berufsfeldern innerhalb der IT- und Bürokommunikationsbranche zu verzeichnen ist.

In gesellschaftlicher Hinsicht sind das Ausbildungsprogramm und mit ihm das Engagement als Ausbildungsbetrieb in der Region wesentliche und integrale Bestandteile eines umfassenden Maßnahmenprogramms im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR), mit dem Ricoh Deutschland nicht nur im Bereich der Ausbildung, sondern auch in den Bereichen Umweltschutz und Nachhaltigkeit regionale und überregionale Akzente setzt. RICOH bietet mit seinem Engagement als Ausbildungsbetrieb jungen Menschen nicht nur einen Ausbildungsplatz, sondern vielmehr auch einen echten Einstieg in das Berufsleben mit hervorragenden Entwicklungsperspektiven. So hat Ricoh Deutschland zum Ausbildungsstart im August 16 neue Ausbildungsplätze für den bis dato noch nicht angebotenen Ausbildungsberuf des/der IT-Systemkaufmanns/-frau geschaffen, womit RICOH auch seiner großen sozialen Verantwortung als Arbeitgeber - insbesondere im Hinblick auf die Region Hannover - Rechnung trägt.

Fakten
Seit wann

1/-2001

Art der Unterstützung Finanzielle Unterstützung;Sachmittel;Zeit (Mitarbeiter, Unternehmensleitung);Know-how
Projekt Partner

Diverse Fachhandelspartner und Kunden (1)
Multimedia BBS, Hannover (2)
IHK, Hannover (2)
HWK, Hannover (2)
Leibniz Akademie, Hannover (2)
Berufsschule BBS 12 (2)

Region Niedersachsen
Branche Sonstiges

RICOH Deutschland GmbH

AnsprechpartnerIn: Sabine Walterskötter

Vahrenwalder Straße 315

30179 Hannover

Telefon: 0511 6742 3495

www.ricoh.de

Bürokommunikation / 1600 MitarbeiterInnen